ConAct - News

Setting the Sails for 2022: Zurück zu echten Begegnungen!

Rund 100 Fachkräfte der Jugendarbeit aus Deutschland und Israel tagten gemeinsam in Berlin

Berlin. Unter dem Motto "Setting the Sails for 2022 – German-Israeli Youth Exchange Returning to Real-Life Encounters!" kamen vom 16. bis 18. November 2021 rund 100 Fachkräfte der Jugend- und Bildungsarbeit zu einer bilateralen Fachtagung in Berlin zusammen. Nach vielen Monaten der digitalen Kommunikation luden ConAct und die Israel Youth Exchange Authority erstmals wieder zu einem physischen Treffen für bestehende und neue Partnerschaften in deutsch-israelischen Austauschprogrammen ein.

„Es ist großartig, dass wir nun endlich wieder persönlich zusammenkommen können, um gemeinsam die Segel für das kommende Austauschjahr neu zu setzen!“, sagt Christine Mähler, Leiterin von ConAct, zum Auftakt der Veranstaltung. „Mit der Fachtagung wollen wir bestehenden wie auch neuen Partnerschaften die Möglichkeit geben, nach Monaten der digitalen Kommunikation in der echten Begegnung neue Energie zu tanken, um gemeinsam in das neue Austauschjahr zu starten!“

Auf der Fachtagung wurden zwei parallel stattfindende Seminare für unterschiedliche Zielgruppen angeboten: Ein Seminar richtete sich an bestehende Partnerschaften im deutsch-israelischen Austausch, die nach langer Zeit der digitalen Kommunikation nun endlich wieder persönlich zusammenkamen. In Kleingruppen blickten sie auf die vergangenen zwei Jahre der Pandemie zurück, um über Hürden und Herausforderungen, aber auch Erkenntnisse und Chancen für den Internationalen Jugendaustausch ins Gespräch zu kommen. Im Rahmen verschiedener Podien sprachen Vertreter*innen der deutschen und israelischen Jugendbewegungen wie auch Expert*innen aus Gesellschaft, Politik und Bildungsarbeit über die zentralen Themen für die Zukunft des deutsch-israelischen Austausches. Außerdem hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, die neuen Projekte und digitalen Angebote kennenzulernen, die im Laufe der vergangenen zwei Jahre zur Unterstützung und Weiterbildung der Fachkräfte von ConAct entwickelt wurden. Drei Exkursionen auf den Spuren jüdischen Lebens in Berlin rundeten das Seminar ab. 

Das zweite Seminar wandte sich an neue Austauschpartnerschaften, die im Rahmen des Match-Making-Programms 2021 geknüpft wurden und sich nun erstmalig persönlich begegneten. Welche Schritte sind bei der Vorbereitung eines Austausches zu beachten? Wie kann ein bedeutungsvolles und jugendorientiertes Begegnungsprogramm gestaltet sein? Was ist für einen möglichst reibungslosen Ablauf der Jugendbegegnungen wichtig? Für diese und andere Fragen sowie für den intensiven Austausch mit ihren zukünftigen Partnerorganisationen bot das Seminar den Teilnehmenden einen passenden Rahmen. Zum Ende des Jahres stehen die zehn Partnerschaften mit konkreten Planungen für neue Austauschprojekte 2022 bereit und warten darauf, mit ihren Programmen loszulegen. Der zweite Teil des Match-Making-Seminars folgt im Frühjahr 2022 in Israel und gibt erneut Raum für weitere Absprachen und ein Kennenlernen des anderen Landes.

Die Segel für 2022 sind gesetzt! Gestärkt, motiviert und inspiriert gehen die Fachkräfte beider Seminare nun mit großen Schritten auf das kommende Jahr zu, für das zahlreiche spannende Austauschprojekte in den Startlöchern stehen.

Die Veranstaltung fand unter Einhaltung der 2G-Regelungen und Testung aller Teilnehmenden statt und wurde durch das Bundeministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus Mittel zur Errichtung eines Deutsch-Israelischen Jugendwerks gefördert.