Veranstaltungsarchiv

New Con-T-Acts: Auf dem Weg zu neuen Kooperationen

13 neue deutsch-israelische Partnerschaften planen gemeinsame Projekte beim ersten Teil des Match-Making-Seminars 2016

Vom 10. bis 15. April 2016 fand der erste Teil des diesjährigen New Con-T-Acts Match-Making-Seminars in Israel statt. Die insgesamt 26 interessierten Organisationen aus Deutschland und Israel wurden bereits im Vorfeld des Seminars entsprechend ihrer Wünsche und Vorstellungen „verkuppelt“ und trafen sich nun zum ersten Mal persönlich. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf neuen Kooperationen im Sport – insgesamt sieben Partnerschaften im Sportbereich haben am Seminar teilgenommen. Weiterhin entstanden Partnerschaften zwischen freien und öffentlichen Trägern der Jugendhilfe, die in unterschiedlichen Arbeitsfeldern tätig sind.

Im Fokus des ersten Seminars stand das Kennenlernen der Partnerorganisationen untereinander. Neben Methoden zum „Icebreaking“ konnten die deutschen Teilnehmenden ihre Partner einen Tag lang direkt vor Ort besuchen, Einblicke in deren Arbeit erhalten und erste Pläne für zukünftige Projekte schmieden. In gemeinsamen Workshops erhielten die Teilnehmenden außerdem Informationen zu den Rahmenbedingungen für den außerschulischen Jugend- und Fachkräfteaustausch und erste Anregungen für die inhaltliche Gestaltung.

Bei einem Besuch der Gedenkstätte Yad Vashem setzten sich die Teilnehmenden außerdem mit der Geschichte des Nationalsozialismus und der Shoah auseinander. Ein Rundgang durch die Altstadt Jerusalems, eine Führung durch Tel Aviv und Jaffo sowie ein Besuch im „8th Star Youth Club“ in Herzliya, wo ein Song Contest für Jugendliche stattfand, rundeten das intensive Programm ab.

ConAct dankt der Israel Youth Exchange Authority für die sehr gute Zusammenarbeit und die wunderbare Organisation vor Ort. Wir freuen uns, dass jeweils ein Vertreter von der Deutschen Sportjugend und von Maccabi Israel am Seminar teilgenommen hat, um die neu verkuppelten Sportvereine auf beiden Seiten begleiten zu können. Den teilnehmenden Organisationen wünschen wir weiterhin viel Motivation und Erfolg bei den gemeinsamen Planungen und freuen uns darauf, alle zum zweiten Teil des Seminars in Deutschland wiederzusehen.