ConAct - News

Schriftenreihe „ConAct-Info“ gerelauncht!

ConAct-Broschüren zu Förderfragen, Fundraising und Sprachkursen komplett überarbeitet

Die Schriftenreihe „ConAct-Info“ hat ein umfassendes Update bekommen. Die Broschüren geben einen Überblick über verschiedene Themenfelder – von den Regularien der Förderung über weitere Fundraisingmöglichkeiten bis hin zu Sprachkursangeboten für Hebräisch und Arabisch in Deutschland und Israel. Jetzt wurden sie nicht nur in das Corporate Design von ConAct eingepasst, sondern wurden auch inhaltlich komplett überarbeitet. Alle Kontaktadressen, Ansprechpartner*innen und Förderinformationen wurden auf den neuesten Stand gebracht.

Die Hefte können kostenlos bei ConAct bestellt werden und stehen zum Download bereit. (Lediglich die Broschüre „Gute Ideen kosten Geld“ gibt es aufgrund der stetig zu aktualisierenden Daten darin ausschließlich zum Download.)


ConAct-Info – Förderung aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes (KJP) im Sonderprogramm Deutschland – Israel

Das Heft fasst die wichtigen Informationen zur Förderung deutsch-israelischer Jugend- und Fachkräftebegegnungen aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zusammen. Von der Erstantragsstellung bis zur Beantragung von Hospitationen und Kleinprojekten werden die wichtigsten Schritte erklärt und die geltenden Förderregularien ausführlich erläutert.

ConAct-Info – Gute Ideen kosten Geld: Fördermöglichkeiten für deutsch-israelische Austauschprogramme

Da die öffentliche Förderung für viele deutsch-israelische Begegnungsprojekte oftmals nicht ausreicht, suchen viele Projektverantwortliche für besondere und aufwendige Austauschprojekte nicht selten nach Möglichkeiten der Ko-Finanzierung. Die Handreichung „Gute Ideen kosten Geld“ trägt nach vielen Recherchen und Gesprächen aktuelle Informationen zu Fördermöglichkeiten auf deutscher Seite zusammen und ist damit eine praktische Hilfe für alle aktiven Partner bei der Suche nach zusätzlichen Finanzierungsquellen.

ConAct-Info – Sprachkurse: Hebräisch und Arabisch lernen in Israel und Deutschland

In der Broschüre sind Sprachkursanbieter und Institutionen zum Erwerb der hebräischen und arabischen Sprache in Deutschland und Israel zusammengestellt. Sie bietet Sprachinteressierten somit erste Anlaufstellen.