Deutsch-israelischer Jugendaustausch – Fachliteratur

Alroi-Arloser, Grischa: Der Jugendaustausch im Geflecht der deutsch-israelischen Beziehungen – zwischen historischer Vision und gegenwärtiger Herausforderung

Lutherstadt Wittenberg 2001

Dies war der einleitende Vortrag zur ConAct-Jahrestagung 2001 Zwischen Routine und Aufbruch – Deutsch-Israelischer Jugendaustausch. Eine Abschrift dieses Vortrags können Sie hier lesen.

Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (Hg.): Thema im Fokus – Israel. Außerschulische Bildung. Zeitschrift der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung

Berlin 2018

Die Ausgabe kann auf der Seite des AdB kostenlos heruntergeladen verfügbar. 

Bayerischer Jugendring: Leben und Lernen im Austausch. Der Jugend und Schüleraustausch Bayern – Israel. Ergebnisse einer wissenschaftlichen Evaluation

München 2012

Die Evaluation ist über die Homepage des Bayrischen Jugendrings hier verfügbar. 

Bonus, Stefanie/Chehata, Yasmine: Ein neuer Schritt in den deutsch-israelischen Jugendkontakten. Bericht zur wissenschaftlichen Begleitung des deutsch-israelischen Freiwilligenprogramms Kom-Mit-Nadev

Köln 2013 (Schriftenreihe des Forschungsschwerpunkts Nonformale Bildung)

Die Publikation ist über die Website der Fachhochschule Köln online hier verfügbar. 

Belen-Vine, Barbara: Begegnungen der Kindeskinder Anliegen, Programme, Probleme im deutsch-israelischen Jugendaustausch

in: Einmischungen; Israel, der Nahe Osten und die Deutschen, hg. v. Schlecker, Manfred/Wacker, Ulrich, Stuttgart 1990, S. 47–56

Braß, Christina: Neue Wege im deutsch-israelischen Jugendaustausch unter Berücksichtigung zentraler Elemente internationaler Jugendarbeit

Saarbrücken 2012

ConAct: 15 Jahre ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch in Kooperation mit der Israel Youth Exchange Authority. Highlights – Arbeitsprozesse – Perspektiven

Lutherstadt Wittenberg 2016

15 Jahre sind vergangen, seit ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch im Jahr 2001 seine Arbeit aufnahm. Auf israelischer Seite beauftragte das Erziehungsministerium den Israel Youth Exchange Council (heute: Israel Youth Exchange Authority) Partner von ConAct zu sein. Damals wie heute verfolgen beide Büros zentrale Fragen: Wir können sich die Koordinierungszentren in das dichte Geflecht bestehender deutsch-israelischer Austauschprojekte sinnvoll einfügen? Wie können sie bestehende Lücken füllen, aktive Träger bestmöglich unterstützen und den deutsch-israelischen Jugendaustausch zukunftsorientiert weiterentwickeln und ausbauen?
Auf der stetigen Suche nach Antworten auf diese Fragen entstanden vielfältige Projekte: Kooperationen wurden aufgebaut, Programmformate entwickelt und Themenschwerpunkte bearbeitet. In der nun anlässlich des Jubiläums erschienen Broschüre werden 15 Highlights aus der gemeinsamen Arbeit der letzten 15 Jahre präsentiert, deren Strahlkraft über den Moment hinaus für die deutsch-israelische Jugendkontakte auch heute wirksam ist und damit richtungsweisend für die Arbeit in der Zukunft bleibt.

Lesen Sie die Broschüre in der digitalen Version – hier geht es zum Download!

Eine Printausgabe der Broschüre kann kostenlos bei ConAct bestellt werden. Der Versand ist nur innerhalb Deutschlands möglich.

ConAct: 50 Jahre Diplomatische Beziehungen Deutschland – Israel | 60 Jahre Deutsch-Israelischer Jugendaustausch. Geschichte(n) – Einblicke – Informationen

Lutherstadt Wittenberg 2015

Die deutsch-hebräische Broschüre zu 60 Jahren deutsch-israelischem Jugendaustausch führt kurzweilig und informativ in die Geschichte und Gegenwart des deutsch-israelischen Austausches ein. In einem historischen Abriss werden den wichtigen Stationen der politischen Entwicklung historische Fotografien und Hintergrundinformationen hinzugefügt, visuell angelehnt an die Website www.Exchange-Visions.de. Übersichtliche Schaubilder und Grafiken versammeln Daten und Zahlen und geben somit Aufschluss über die Veränderungen und Strukturen der vergangenen Jahrzehnte im deutsch-israelischen Jugend- und Fachkräfteaustausch. Nur mit allen Beteiligten – den Teamer*innen, Teilnehmenden, Verbänden, Zentralstellen, Ministerien und beiderseitigen Koordinierungszentren in Deutschland und Israel – wird der Austausch getragen und wächst die Qualität der deutsch-israelischen Jugendkontakte. Davon berichten zum einen die Stimmen des 'Who is Who?!' im deutsch-israelischen Jugendaustausch. Zum anderen zeugen die Berichte über die bilaterale Zusammenarbeit von ConAct mit der Israel Youth Exchange Authority von der fortdauernden Weiterentwicklung und Erweiterung des Jugendaustausches und werfen Schlaglichter auf eigens entwickelte Veranstaltungsformate und die großen Highlights der letzten Jahrzehnte. Die Broschüre steht hier zum Download zur Verfügung,

Die Broschüre kann kostenlos bei ConAct bestellt werden.

ConAct (Hg.): Gemeinsam Erinnern – Engagement Teilen – Vielfalt Leben. Deutsch-Israelische Fachtagung. Dokumentation

Lutherstadt Wittenberg 2013

Zum 10-jährigen Bestehen der Arbeit von ConAct in Kooperation mit dem Israel Youth Exchange Council waren rund 200 Personen nach Lutherstadt Wittenberg gekommen, um wichtige Themen der deutsch-israelischen Jugendkontakte zu diskutieren. Rund 30 Beiträge von deutschen und israelischen Expert*innen aus dem Feld der Erinnerungsarbeit, aus dem Bereich der Freiwilligenarbeit wie auch aus Kontexten der interkulturellen und diversitätsbewussten Bildungsarbeit haben die Tagung ausgezeichnet und wurden umfänglich zweisprachig dokumentiert. Entstanden ist ein „Journal“, das alle Beiträge in Form kurzer Essays dokumentiert, wichtige Diskussionen skizziert und auf diese Weise eine Fundgrube an Inhalten und Anregungen für die deutsch-israelische Austauscharbeit bietet.

Die Dokumentation ist kostenlos bei ConAct erhältlich. Postalisch wird sie bei Zusendung des Rückportos von 2,40 Euro zugesandt. Außerdem steht sie hier zum Download bereit.

ConAct: Gemeinsam planen – Begegnung leben! Praxishandbuch für den deutsch-israelischen Jugendaustausch. Band I: Planen – Begegnen – Auswerten – Nachbereiten

Lutherstadt Wittenberg 2018

Seit mehr als 60 Jahren kommen junge Menschen aus Deutschland und Israel in organisierten Begegnungsprogrammen zusammen. Dabei treten immer wieder zahlreiche Fragen zum "Warum?", "Was?", "Wer?", "Wo?" und "Wie?" auf, deren umfängliche Beantwortungs bisher nirgendwo geschrieben stand. Das neue Praxishandbuch für den deutsch-israelischen Jugendaustausch gibt Neueinsteiger*innen wie auch erfahrenenen Gruppenleiter*innen nun vielfältige Hilfestellungen. Es bietet zahlreiche Ideen zur Partnerfindung, Vorbereitung, Durchführung, Reflexion und Nachbereitung von Begegnungsprogrammen. Dabei beinhaltet das neue Handbuch keine einfachen "Rezepte" und liefert keine kopierbaren Programme. Es zielt vielmehr darauf ab, einen bilateralen Planungsprozess anzuregen. Hierfür können Partnerorganisationen aus beiden Ländern auf konkrete Hilfestellungen zurückgreifen. Checklisten für praktische Arbeitsschritte, vielfältige Hinweise auf Literatur und Links im Internet sowie der Vorschlag differenziert nach thematischen Schwerpunkten und zielgruppenorientierten Zugängen zu suchen.

Lesen Sie das Praxishandbuch in der digitalen Version – hier geht es zum Download!

Eine Printausgabe der Broschüre kann gegen Erstattung der Portokosten bei ConAct bestellt werden. Der Versand ist nur innerhalb Deutschlands möglich.

ConAct: Living Diversity in Germany and Israel. Challenges and Perspectives for Education and Youth Exchange. Momentaufnahmen – Reflexionen – Fragestellungen

Lutherstadt Wittenberg 2017

Zwischen 2015 und 2019 arbeitete ConAct im Projekt "Living Diversity in Germany and Israel" daran, in diversen bilateralen Veranstaltungsformaten den Austausch über die Vielfalt in Deutschland und Israel zu fördern. Die Broschüre Living Diversity in Germany and Israel stellt bis dahin diskutierte Themen und herausgearbeitete Fragestellungen vor: Welches sind die zentralen Diskurse um die gesellschaftliche Vielfalt junger Menschen in Deutschland und Israel? Welche Einsichten über die Ähnlichkeiten und Unterschiede konnten gewonnen werden? Welche Implikationen lassen sich für das gemeinsame Ziel diversitätsbewusster und demokratiefördernder Bildungsarbeit in beiden Ländern ableiten? Wie sind deutsch-israelische Austauschprogramme in Jugendhilfe und Begegnungsarbeit zu gestalten, um gemeinsam für offene und inklusive Gesellschaften zu wirken?

Lesen Sie die Broschüre in der digitalen Version – hier geht es zum Download!

Eine Printausgabe der Broschüre kann kostenlos bei ConAct bestellt werden. Der Versand ist nur innerhalb Deutschlands möglich.

ConAct: Living Diversity in Germany and Israel. Your Story Moves! Begegnung junger Menschen in Migrationsgesellschaften. Momentaufnahmen – Reflexionen – Handlungsimpulse

Lutherstadt Wittenberg 2017

In den Jahren 2018 und 2019 beschäftigte sich ConAct intensiv mit dem Thema Jugendaustausch in den Migrationsgesellschaften Deutschlands und Israels. Im Mittelpunkt dieser Bemühung stand eine Reihe neuer Austauschprojekte mit sechs Kooperationspartnern unter dem Titel "Your Story Moves!". Junge Menschen wurden eingeladen, ihre persönlichen und familiären Geschichten über Migration und das Leben in den Gesellschaften, in denen sie leben, zu teilen.

Die Broschüre "Your Story Moves! Begegnungen junger Menschen in Migrationsgesellschaften: Momentaufnahmen – Reflexionen – Handlungsimpulse" wirft ein Licht auf die Migrationsgesellschaften beider Länder und auf einige Herausforderungen, die sie für Pädagog*innen und Jugendarbeiter*innen darstellen. Die Publikation dokumentiert ferner eine Vielzahl von Erkenntnissen und Erfahrungen, die die Teilnehmer*innen beider Länder im Rahmen der genannten Austauschprojekte gesammelt haben. Basierend auf den Beobachtungen und Erfahrungen werden Ideen für Maßnahmen zur Planung und Umsetzung eines diverstitäsbewussten Jugendaustausch in unsern Migrationsgesellschaften in Deutschland und Israel vorgeschlagen. Das Ziel, die individuellen Biographien und Erfahrungen der Teilnehmer zu erfassen und wertzuschätzen, kann eine echte Stärkung sein und gleichzeitig als Schlüssel dienen, um Gemeinsamkeiten jenseits traditioneller Kategorien zu finden.

Lesen Sie die Broschüre in der digitalen Version – hier geht es zum Download!

Eine Printausgabe der Broschüre kann kostenlos bei ConAct bestellt werden. Der Versand ist nur innerhalb Deutschlands möglich.

ConAct: Moving Moments Connecting vor Life. Deutsch-Israelischer Jugendaustausch in Forschung und Praxis

Lutherstadt Wittenberg 2015

Im Fachbuch zum deutsch-israelischen Jugendaustausch werden historische Entwicklungen und Forschungsergebnisse aus sechs Jahrzehnten intensiver deutsch-israelischer Begegnungsarbeit seit Mitte der 1950er Jahre zusammengetragen. Der Jugendaustausch stellt einen Versuch dar, die unmöglich erscheinende Annäherung zwischen Deutschland und Israel nach der Shoah und den durch deutsche Nationalsozialisten begangenen Verbrechen an den europäischen Juden zu initiieren. Die Kontakte zwischen den unterschiedlichen Generationen beider Länder, die sich innerhalb und außerhalb organisierter Begegnungen bewegen, haben wesentlich zu einem Brückenschlag zwischen Israel und Deutschland beigetragen. Neben Fragen nach der konkreten Mitgestaltung der politischen und gesellschaftlichen Beziehungen durch den deutsch-israelischen Jugendaustausch, stehen auch der Wandel von Erwartungen, Zielen und Konzepten sowie die Zukunftsvisionen für die deutsch-israelischen Jugendkontakte im Mittelpunkt. Fragen zur Gegenwartsbedeutung der Geschichte und Herausforderungen beim Aufeinandertreffen unterschiedlicher Lebenswelten in Europa und Nahost bei Begegnungen junger Deutscher und Israelis werden ebenfalls beleuchtet.

Das Fachbuch kann kostenlos bei ConAct bestellt werden und steht hier zum Download zur Verfügung.

ConAct (Hg.): Runder Tisch. Erfahrungsaustausch zu trilateralen Jugendbegegnungen zwischen Deutschland, Israel und Polen

Lutherstadt Wittenberg 2008

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk und der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft veranstaltete ConAct im November 2008 einen Runden Tisch zum Erfahrungsaustausch zu trilateralen Begegnungsprogrammen zwischen Deutschland, Israel und Polen. Neben praktischen Fragen wie der Finanzierung trilateraler Begegnungen wurden Themen diskutiert, die die spezifischen Beziehungsdynamiken der drei Ländern betreffen: Welchen Stellenwert sollte die Vergangenheit in trilateralen Begegnungsprogrammen einnehmen? Wie gehen Programmverantwortliche damit um, dass nationale Erinnerungsdiskurse in den drei Ländern sehr unterschiedlich, teilweise sogar konträr sind? Und welche aktuellen Themen sind relevant für Jugendliche aus allen drei Ländern?

Die Veranstaltung wurde dreisprachig dokumentiert und kann bei ConAct kostenlos bestellt werden.

Deutsche Beamtenbund-Jugend NRW (Hg.): Verbunden mit Israel. 25 Jahre deutsch-israelische Jugendbegegnungen 1976 bis 2001

Düsseldorf 2001

Deutsch-Polnisches Jugendwerk (Hg.): Deutschland – Polen – Israel. Materialien für Organisator*innen des trilateralen Jugendaustauschs

Potsdam/Warschau 2002

Die Handreichung des Deutsch-Polnischen Jugendwerks soll den Organisator*innen von trilateralen deutsch-polnisch-israelischen Jugendbegegnungen praktische Hilfestellung bei der Planung und Durchführung von Programmen leisten. Die Publikation besteht aus insgesamt 14 Artikeln, Erfahrungsberichten sowie Empfehlungen, Vorschlägen und praktischen Hinweisen für Veranstalter*innen von Begegnungsmaßnahmen.

Ely, Bianca: Zur pädagogischen Praxis in deutsch-israelischen Jugendbegegnungen. Anschlussstellen für eine diversitätsbewusste Pädagogik und eine historisch orientierte Menschenrechtsbildung

in: Journal für Politische Bildung 1/2011, S. 66–70

Freunde & Förderer der Internationalen Begegnung mit Israel e.V.: Deutsch-Israelische Jugendbegegnungen, Dialog ohne Grenzen

Ratingen 2001

Gizycki, Horst von/Baethge, Martin/Skowronek, Helmut/Strzelewitz, Helmut: Jugendreisen nach Israel. Eine Untersuchung der Wirksamkeit von Begegnungsprogrammen

Reihe Deutsches Jugendinstitut 4, München 1972

Haase, Irma: „Deutsch-israelischer Jugendaustausch“

in: 20 Jahre deutsch-israelische Beziehungen, hg. v. Böhme, Jörn/Schneider, Karlheinz, Schriften des Deutsch-Israelischen Arbeitskreises für Frieden im Nahen Osten Bd. 10, Berlin 1985, S. 167–175.

Heil, Simone: „Der Beitrag des Jugendaustauschs zu den deutsch-israelischen Beziehungen – Ergebnisse einer empirischen Untersuchung”

in: Deutsche(s) in Palästina und Israel, hg. v. José Brunner, Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte 41/2013, S. 269–287.

Heil, Simone: "Images and Attitudes. Youths of both countries and their views towards their respective counterparts"

in: Alfred Wittstock (Hg.): Rapprochment, Change, Perception and Shaping the future. 50 Years of German-Israeli Deplomatic Relations, Berlin 2016, S. 119–234

Heil, Simone: Young Ambassadors. Youth Exchange and the Special Relationship between Germany and the State of Israel

Baden-Baden 2011

Die Inhaltsübersicht ist über die Website der Nomos Verlagsgesellschaft hier einsehbar.

Hennekken, Pia: Das Image Israels. Eine empirische humangeographische Untersuchung zur Veränderung der Wahrnehmung Israels durch von ConAct geförderte Gruppenreisen

Münster 2009 (unveröffentlichte Diplomarbeit)

Hensel, Stefan: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zum deutsch-israelischen Jugendaustausch unter besonderer Berücksichtigung der Vermittlung eines realitätsnahen und differenzierten Israelbildes

Hamburg 2009 (unveröffentlichte Diplomarbeit)

Impressionen aus Israel. Junge deutsche Besucher schildern ihre Erlebnisse

Neuhausen/Stuttgart 1998

Kaufhold, Roland: Schwerpunktthema. Deutsch-Israelische Begegnungen

in: Psychosozial 83, Gießen 2001

Das Magazin kann hier über den Psychosozial-Verlag bestellt werden.

Krondorfer, Björn: Remembrance and Reconciliation. Encounters between young Jews and Germans

New Haven 1995

Lachenmair-Tüllmann, Bärbel: Die kurz- und langfristigen Wirkungen deutsch-israelischer Begegnungen bei deutschen Jugendlichen im Jugendaustausch

Ergebnisse einer Evaluierungsstudie im Auftrag des Bundesministeriums für Frauen und Jugend (BMFJ), München 1993

Lachenmair-Tüllmann, Bärbel: „Einige Erfahrungen aus dem deutsch-israelischen Jugendaustausch“

in: Deutschland und Israel. Solidarität in der Bewährung. Bilanz und Perspektive der deutsch-israelischen Beziehungen, hg. v. Ralph Giordano, Gerlingen 1993, S. 175–186

Landesjugendring Nordrhein-Westfalen: Neue Brücken bauen. Internationale Jugendarbeit in Nordrhein-Westfalen

Multinationale Veranstaltungsreihe mit Partnern aus Israel, Polen, der Russischen Föderation und Nordrhein-Westfalen, Neuss 2000

Lessing, Alma: Remembering the Past, Enacting the Present, Creating the future? An Analysis of an Israeli-German Student Exchange

Jerusalem 2004 (unveröffentlichte Masterarbeit an der Hebrew University of Jerusalem)

Die Masterarbeit kann an der Hebrew University in Jerusalem ausgeliehen werden. Weitere Informationen zum Standort finden Sie hier.

Maroz, Michal: Die Erfahrung junger Israelis und Deutscher bei einem Jugendaustausch in Deutschland und ihre Wahrnehmung des Landes vor und nach der Begegnung

Universität Haifa 2012 (unveröffentlichte Masterarbeit, hebräisch)

Eine Zusammenfassung der Arbeit finden Sie in der ConAct-Publikation Moving Moments Connecting For Life. Deutsch-Israelischer Jugendaustausch in Forschung und Praxis.

Mähler, Christine/Hahn, Jonas: „50 Jahre diplomatische Beziehungen Deutschland – Israel, 60 jahre deutsch-israelischer Jugendaustausch. Vier Thesen zur Bedeutung des Austauschs vor dem Hintergrund der historischen Entwicklung und Zusammenhänge deutsch-israelischer Jugendkontakte“

in: IJAB (Hg.) Forum Jugendarbeit International 2013-2015, Bonn 2015, S. 302–322

Mähler, Christine: „ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch“

in: Internationale Jugendarbeit 47, Schriftenreihe des Deutschen Bundesjugendrings, Berlin 2008, S. 85–90.

Mähler, Christine: „Projektionsfläche Vergangenheit – Erwartungsträger Zukunft. Deutsch-Israelischer Jugendaustausch im Verlauf von 50 Jahren“

in: Forum Jugendarbeit International 2004/2005, S. 376–392

Mähler, Christine: „Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Zum Deutsch-Israelischen Jugendaustausch“

in: Tribüne 173/2005, S. 122–136

Melzer, Wolfgang/Ferchhoff, Wilfried/Neubauer, Georg (Hg.): Jugend in Israel und in der Bundesrepublik- Sozialisationsbedingungen im Kulturvergleich

Weinheim/München 1990

Murlakov, Eli: „Ein schweres Erbe für die Jugend. Israelische Jugenddelegation zu Besuch in der Bundesrepublik Deutschland“

in: Tribüne 94/1985, S. 168–170

Neustadt, Amnon: „Mit erhobenem Zeigefinger. Beobachtungen beim Jugendaustausch“

in: Die deutsche „Linke“ und der Staat Israel, hg. v. Renger, Reinhard, Leipzig 1994, S. 77–87

Nadan, Yochay: „German-Israeli Youth Exchange as a Tool for Long-Term Peacebuilding”

in: Working Paper Series in Intercultural Conflict Management 1/2006

Pahnke, Rudi-Karl: Arabische-palästinensische Israelis im Jugendaustausch Deutschland – Israel. Kultur, Religionen, Identität, Probleme

Berlin 2004

Pahnke, Rudi-Karl: „Bilaterale Qualifizierung von deutsch-israelischen BegegnungsleiterInnen”

in: Grenzüberschreitungen. Interkulturelles Lernen in der Begegnung mit Geschichte und Kulturen, hg. v. Waldmann, Klaus/Erben, Friedrun, Jahrbuch gesellschaftspolitische Jugendbildung, Berlin 2004

Pahnke, Rudi-Karl: „Jugendbegegnungen mit Zukunft? Israel und der Nahe Osten als Herausforderung gesellschaftspolitischer Jugendbildung“

in: Praxis Politische Bildung 1/2001, S. 35–39

Pahnke, Rudi-Karl: Kontinuität und Aufbruch. Anmerkungen zum deutsch-israelischen Jugendaustausch

in: Forum Jugendarbeit International 1999/2000, S. 175–183

Pahnke, Rudi-Karl: Together across the Abyss into the Future II. Further Development of Youth Partnerships and Youth Exchange between Israel and Germany

Berlin 2001

Together across the Abyss into the Future II ist die Ergänzung des 1999 erschienenen Buches Über Abgründen gemeinsam in die Zukunft. Während sich die zuerst erschienene Publikation insbesondere an deutsche Multiplikatorinnen und Multiplikatoren richtet, die im Feld des Jugendaustauschs mit Israel tätig sind bzw. tätig werden wollen, spricht Together across the Abyss into the Future II insbesondere das israelische Publikum an.

Together across the Abyss into the Future II enthält eine umfangreiche Zusammenstellung deutscher Einrichtungen, die im Bereich des deutsch-israelischen Austauschs tätig sind. Jede Einrichtung wird in einem Kurzportrait mit Kontaktdaten vorgestellt.

Pahnke, Rudi-Karl: Über Abgründen gemeinsam in die Zukunft. Zur weiteren Entwicklung der Partnerschaftsarbeit und des Jugendaustausches zwischen Deutschland und Israel

Berlin 1999

Die Publikation verfolgt das Ziel der weiteren Förderung und Entwicklung des deutsch-israelischen Jugendaustauschs. Das Kernstück der Publikation ist eine umfangreiche Sammlung von israelischen Jugendorganisationen, Schulen, Gedenk- und Begegnungsstätten, Seminarzentren sowie weiteren Einrichtungen, die sich im deutsch-israelischen Jugendaustausch engagieren. Jede Einrichtung wird anhand eines Kurzporträts samt Kontaktdaten und eines ausgefüllten standardisierten Fragebogens vorgestellt. Die Zusammenstellung der verschiedenen Einrichtungen vermittelt einen Überblick über die ganze Bandbreite an möglichen Partnern für zukünftige Austauschprojekte.

Pardo, Keren: Perceiving the Other and Dealing with Cultural Differences. The Case of the German-Israeli Encounter Program "Berlin meets Haifa"

Berlin 2007 (unveröffentlichte Diplomarbeit an der Alice Salomon Hochschule)

Sieben, Hermann: Jugend und Jugendarbeit in Israel eine Handreichung für den deutsch-israelischen Jugendaustausch

Bonn 1995 (hg. v. Internationalen Jugendaustausch- und Besucherdienst der Bundesrepublik Deutschland e.V.)

Wabnitz, Reinhard Joachim: „Deutsch-israelischer Jugendaustausch: Rahmenbedingungen, aktuelle Entwicklungen und bleibende Herausforderungen“

in: IJAB-Informationen, Bonn 1998, S. 1–8