Veranstaltungsarchiv

Deutsche und israelische Freiwillige im Gespräch … auf einem Vernetzungsseminar in Berlin

Für drei Tage trafen sich israelische Freiwillige des Programms Kom-Mit-Nadev und deutsche Freiwillige, die vor kurzer Zeit von ihrem Freiwilligendienst in Israel zurückgekehrt waren, in Berlin. Unter dem Motto ‚Volunteering in Israel – Volunteering for Germany?‘ kamen die Freiwilligen aus beiden Ländern zusammen, um Erfahrungen, Erlebnisse und Einsichten aus ihrer Zeit im jeweils anderen Land auszutauschen. 

Dabei zeigte sich, dass es vergleichbare Hürden und Herausforderungen in beiden Ländern gab – das Erlernen der fremden Sprache, das Knüpfen von persönlichen Kontakten und das Hineinfinden in das vielfach offene Arbeitsfeld eines Freiwilligen, in dem es sich erst einmal zu orientieren gilt, bevor eigenes Engagement dann Früchte trägt. Obwohl deutsche und israelische Freiwillige von der offenen und freundlichen Aufnahme in beiden Ländern berichten, war es doch nicht immer einfach, junge Freunde im gleichen Alter kennen zu lernen. Umso mehr bot das Seminar dazu eine ausgezeichnete Möglichkeit!

Das Vernetzungsseminar für deutsche und israelische Freiwillige war ein weiterer Baustein auf dem anvisierten Weg, die Netzwerkarbeit im Feld deutsch-israelischer Freiwilligenarbeit voran zu treiben.  Es könnte sich als ein regelmäßiges Jugendbegegnungsprogramm lohnen, das den aktuell in Deutschland tätigen israelischen Freiwilligen wichtige Möglichkeiten für das Knüpfen von persönlichen Kontakten zu jungen Menschen in Deutschland eröffnet.