Veranstaltungsarchiv

"Und was hat das mit mir zu tun?" ConAct-Workshop zu Israelkritik & Antisemitismus in Lutherstadt Wittenberg

Wie bereits 2010 beteiligte sich ConAct auch in diesem Jahr an den Aktionswochen gegen Antisemitismus. Diese finden bundesweit rund um den 9. November, dem Jahrestag der Pogromnacht von 1938, statt und werden von der Amadeu Antonio Stiftung in Berlin ausgerufen und unterstützt. 

Am 6. Dezember 2011 bot ConAct in Wittenberg einen Workshop zum Thema Israelkritik und Antisemitismus an. Ziel war es, konkretes Wissen über Antisemitismus und die Geschichte der Judenfeindschaft zu vermitteln und für gegenwärtige Antisemitismen zu sensibilisieren. Im Mittelpunkt standen dabei Formen des Antisemitismus, die sich mit antijüdischen Ressentiments gegen den Staat Israel richten. 

An der Veranstaltung nahmen 15 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Bildungs- und Jugendarbeit aus Wittenberg, Magdeburg und Berlin teil. Wir danken der Amadeu Antonio Stiftung für die Kooperation und finanzielle Unterstützung des Workshops!