Jugendaustausch planen

Ergebnisse eines Workshops werden auf Karten präsentiert

Sie planen einen Jugendaustausch oder ein Fachkräfteprogramm zwischen Deutschland und Israel?

Auf dieser Seite haben wir für Sie erste wichtige Informationen für die Vorbereitung und Umsetzung Ihres Begegnungsprojektes sowie Angebote und Möglichkeiten der Unterstützung durch ConAct zusammengestellt.

 

 

 

Partnersuche

Teilnehmende eines Match-Making-Seminars

Ob Jugend- oder Fachkräfteaustausch - ohne einen Partner in Israel funktioniert es nicht. Sie haben noch keinen Partner in Israel? Gerne unterstützen wir Sie bei der Suche nach einer passenden Partnerorganisation. Ansprechpartnerin bei ConAct ist für Sie Christin Henke.

New Con-T-Acts Match-Making Seminare

Gemeinsam mit der Israel Youth Exchange Authority (IYEA) führt ConAct regelmäßig ein Match-Making Seminar zum Aufbau neuer Partnerschaften durch. Im Rahmen dieses Seminars bringen wir die im Vorfeld aufgrund angegebener Wünsche der Träger bereits „verkuppelten“ deutschen und israelischen Partnerorganisationen zusammen. Das Seminar findet jeweils in Deutschland und Israel statt. Teilnehmen kann jeweils ein/e verantwortliche/r Vertreter/in der im Vorfeld entsprechend ihrer Vorstellungen „gematchten“ deutschen und israelischen Organisationen.

Mit dem Seminar soll zum einen die Gelegenheit gegeben werden, die Partner des jeweils anderen Landes persönlich und vor Ort kennenzulernen. Zum anderen soll mit Unterstützung von ConAct und der IYEA die Planung von konkreten Begegnungsprojekten für das nächste Jahr erleichtert werden – durch Hinweise zu Inhalten, Finanzierung und pädagogischer Gestaltung der Programme.

Lesen Sie hier Berichte vergangener Seminare. Über aktuelle Termine informieren wir Sie hier oder in unserem Newsletter.

Förderung

Cover eines Infomaterials zur Förderung: "Gemeinsame Bestimmungen für die Durchführung und Förderung des Deutsch-Israelischen Jugendaustausches"

Deutsch-israelische Jugendbegegnungen gibt es nicht umsonst: Neben den Kosten vor Ort für Unterbringung, Verpflegung und Programm fallen Reisekosten an, die allein durch Teilnahmebeiträge oft nicht finanziert werden können.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt Sondermittel für den deutsch-israelischen Jugendaustausch aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) bereit.

Über die Möglichkeiten der Förderung im deutsch-israelischen Jugend- und Fachkräfteaustausch können Sie sich hier informieren.

Materialien und Handreichungen

Nützliche Materialien und Handreichungen, die Ihnen bei der Vorbereitung und Durchführung Ihrer Begegnungsprojekte helfen können, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Länderinformationen zu Israel und Deutschland

Deutschlandkarte

Wollen Sie mehr über Israel erfahren? Haben Ihre israelischen Partner Fragen zu Deutschland? Ausführliche Informationen finden Sie unter Länderinformationen


Gleich welche Fragen Sie zur Partnersuche, zur Förderung oder zur Programmgestaltung haben – kontaktieren Sie uns! 

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung und freuen uns, von Ihnen zu hören.