Ilira Aliai

Foto © ConAct/Ruthe Zuntz

Die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus, die Befindlichkeiten der deutsch-israelischen Beziehungen und der Jugendaustausch als Werkzeug zur Optimierung dieser Beziehungen haben meine Tätigkeit im Bereich der historisch-politischen Bildung stark geprägt. Ich studierte Germanistik in Athen und Berlin und führte meine Studien mit einem Master in Kulturmanagement fort. Zu den Schwerpunkten meiner Forschung und fachlichen Expertise gehören Themen von Mehrsprachigkeit, Biographiearbeit, Identität und Diversität in der multikulturellen Gesellschaft. Ein Stipendium im Deutschen Bundestag hat mich 2015 nach Deutschland gebracht.

Seit 2016 bin ich als Bildungsreferentin bei ConAct tätig. Von 2016 bis 2019 war ich als Koordinatorin des Projekts „Living Diversity in Germany and Israel – Challenges and Perspectives for Education and Youth Exchange“ für die Entwicklung und Umsetzung von pädagogischen Ansätzen und Lernmodulen für gelebte Vielfalt und Demokratiebewusstein im Feld der deutsch-israelischen Jugendarbeit zuständig.

Seit Januar 2020 koordiniere ich das Projekt „Sichtbar handeln – Umgang mit Antisemitismus in Jugend- und Bildungsarbeit“. Zu meinen Arbeitstätigkeiten gehört die Entwicklung von Lern- und Diskursangeboten im Umgehen mit Antisemitismus für Fachkräfte der Jugendhilfe und Jugendbildungsarbeit.

Auf den Kontakt zu Ihnen freue ich mich sehr! Lehitraot!

 

Ilira Aliai

Bildungsreferentin
Tel.: 03491 4202-67
Ilira.Aliai[at]ConAct-org.de