ConAct - Termine

„Sichtbar handeln gegen Antisemitismus“ 2021

Diskursprojekte zur Qualifizierung von Fachkräften im Umgehen mit Antisemitismus in der Jugend- und Bildungsarbeit

Datum: 01.01.2021 bis 31.12.2021

(Die Veranstaltungen werden nicht wirklich über das ganze Jahr stattfinden. Die gewählten Daten sind ein Platzhalter. Sobald ein genauer Termin feststeht, wird er hier bekanntgegeben.)

Das 2020 begonnene Projekt von ConAct „Sichtbar handeln – Umgehen mit Antisemitismus in Jugend- und Bildungsarbeit“ bietet Fachkräften der Jugend- und Bildungsarbeit in Deutschland ein fachliches Lern- und Diskursangebot zur Arbeit gegen Antisemitismus und Israelfeindschaft. Mit dem Projekt lädt ConAct zu einer Reihe von Qualifizierungsformaten in Deutschland und Israel ein, welches den Teilnehmenden folgende Möglichkeiten bieten wird:

  • Wissenserwerb, Selbstreflexion und Perspektivwechsel zum Thema Antisemitismus gewinnen
  • Handlungsimpulse, Methoden und Aktivitäten zum pädagogischen Umgang mit Antisemitismus kennenlernen
  • Das im ersten Teil erworbene Wissen mit einer Begegnungsreise nach Israel verbinden
  • Einblicke in die Vielfalt und Innensichten in israelische Diskurse und Lebensalltag gewinnen
  • An lokalen Projektbesuchen teilnehmen, mit israelischen Fachkräften diskutieren und Einblicke in pädagogische Arbeitsmethoden kennenlernen
  • Grundlagen für zukünftige mögliche Kooperationsprojekte (mit Israel) legen

Wollen Sie mehr erfahren? Auf dieser Website halten wir Sie auf dem Laufenden zu den aktuellen Entwicklungen des Projekts. Bei Interesse wenden Sie sich gerne an uns.


Das Modellprojekt „Sichtbar handeln gegen Antisemitismus“ wird im Jahr 2020 aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus gefördert. Es wird von ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch in Kooperation mit der Israel Youth Exchange Authority realisiert.