ConAct - Termine

Sichtbar handeln gegen Antisemitismus!

Ein digitaler Workshop für Fachkräfte der Austauscharbeit

In der Arbeit mit jungen Menschen begegnen uns oft Vorurteile und Stereotype über Juden und Jüdinnen sowie verzerrte und vereinfachende Bilder von Israel sowie vom Nahostkonflikt, die häufig einen antisemitischen Ursprung haben. Auch Fachkräfte der deutsch-israelischen Austauscharbeit sind zunehmend mit schwierigen Situationen konfrontiert, in denen sich antisemitische Denkmuster oder auch undifferenzierte Positionierungen gegenüber dem Staat Israel und seiner Gesellschaft entdecken lassen.

Das Projekt „Sichtbar handeln! Gegen Antisemitismus“ bietet Fachkräften der Jugend- und Bildungsarbeit in Deutschland ein fachliches Lern- und Diskursangebot zur Arbeit gegen Antisemitismus und Israelfeindschaft.

  • Wie erkenne ich Antisemitismus und welche Erscheinungsformen gibt es?
  • Welche Rolle spielt das Themenfeld Antisemitismus für mich in der Begegnungsarbeit mit Israel?
  • Welche Bedarfe habe ich im Rahmen der Austauscharbeit?

Der Workshop gibt einen Überblick über die Geschichte und Gegenwart von Antisemitismus und bietet einen Diskussionsraum zum pädagogischen Umgang mit Antisemitismus an. Außerdem diskutieren wir mit den Teilnehmenden, in welcher Form der deutsch-israelische Jugendaustausch gegen Antisemitismus wirken kann und welche begleitenden Maßnahmen dazu erforderlich sind.

Wann?

  • Donnerstag, 10.03.22, 10:00–12:00 Uhr (Anmeldefrist: 06.03.2022)

Wo?

Der Workshop findet auf DINA.international, der Begegnungsplattform der Internationalen Jugendarbeit, statt. Weitere Informationen erhalten Sie nach Ihrer Workshopanmeldung.

Wer?

  • Gruppenleiter*innen und Multiplikator*innen im Bereich des deutsch-israelischen Jugend- und Fachkräfteaustausches.
  • Die Zahl der Teilnehmenden ist auf maximal 16 Personen begrenzt.

 

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldefrist abgelaufen und eine Anmeldung nicht mehr möglich ist.

Für Rückfragen steht Ihnen Ilira Aliai gerne zur Verfügung.
 


Das Modellprojekt „Sichtbar handeln gegen Antisemitismus“ wird von ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch in Kooperation mit der Israel Youth Exchange Authority realisiert. Im Jahr 2022 wird das Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zur Errichtung eines Deutsch-Israelischen Jugendwerks finanziert.