ConAct - News

Online-Angebote von ConAct in Zeiten von Corona

Von „Keep-In-Touch“ bis „Reflect & Plan“

Noch immer bestimmen die Einschränkungen aufgrund des Corona-Virus unser Leben in Deutschland und Israel – wenn auch langsam ein Stück Normalität zurückkehrt. Die Rückkehr zu echten internationalen Begegnungen ist noch nicht klar abzusehen, aber wir hoffen darauf für den Herbst 2020.

Weil bis dahin keine physischen ConAct-Veranstaltungen möglich sind, wir aber trotzdem den Kontakt zwischen deutschen und israelischen Partnern und dem Team von ConAct aufrecht erhalten wollen, haben wir uns etwas für Sie überlegt: Für den Juni haben wir ein virtuelles Veranstaltungsprogramm geplant. Dabei gehen wir auch auf verschiedene Wünsche ein, die Sie uns gegenüber für diese besonderen Zeiten geäußert haben. Wir freuen uns darauf, sie schon bald im digitalen Raum zu treffen! 


Keep-In-Touch – Virtuelle Treffen für Fachkräfte des Deutsch-Israelischen Jugendaustauschs

Die Jugendbegegnung mit Israel steht in der Warteschleife? Sie haben Fragen, was die anderen Organisationen in diesen Tagen machen? Sie haben viele offene Fragen über die Corona-Krise und ihre Auswirkungen auf den Deutsch-Israelischen Jugendaustausch? Kommen Sie zu einem informellen Treffen mit Partnern aus Deutschland und Israel! Leiter*innen und Organisator*innen von Jugendaustauschprogrammen sind eingeladen, ihre Fragen und Beobachtungen mitzubringen und sich miteinander auszutauschen: Wo stehen wir? Was machen wir? Wie geht es weiter? Mitarbeiter*innen von ConAct werden dieses Gespräch moderieren, einen Input geben und Ihre Fragen beantworten! Unser „Keep-In-Touch“ läuft über die Video-Plattform „Zoom“ (auf deutschen Servern). Die Zugangsdaten verschicken wir separat nach Sichtung der Anmeldungen.

Wann? 3. Juni 2020, 10 Uhr ODER 10. Juni 2020, 14 Uhr

Beide Termine sind bereits ausgebucht!


Reflect & Plan – Virtuelle Treffen für Partnerschaften im Deutsch-Israelischen Jugendaustausch

Sie vermissen Ihre*n Austauschpartner*in? Sie fragen sich, wohin ihr Austausch mit Israel steuert? Sie haben offene Fragen, die Sie und Ihr Partner gerne besprechen würden? Kommen Sie zum „Reflect & Plan“! ConAct bietet zwei virtuelle Treffen an, in denen für den deutsch-israelischen Jugendaustausch relevante Themen besprochen werden. Anschließend an einen thematischen Input wird das pädagogische Team von ConAct deutsch-israelische Partnerschaften im gemeinsamen Gespräch beratend unterstützen. Unser „Reflect & Plan“ läuft über die Video-Plattform „Zoom“ (auf deutschen Servern). Die Zugangsdaten verschicken wir separat nach Sichtung der Anmeldungen.

Wann? 8. Juni 2020, 10 Uhr (ausgebucht!) ODER 15. Juni 2020, 14 Uhr

Melden Sie sich HIER gemeinsam mit Ihrem Partner für den Termin am 15. Juni an und bringen Sie Ihre Fragen, Themen und Beobachtungen mit! 


Time & Talk – Was ich schon immer fragen wollte ... Virtueller ConAct-Sprechtag für Sie und Ihre Anliegen

Sie haben Fragen im Kopf, die sich um ihr deutsch-israelisches Austauschprojekt drehen – sei es zur Planung, Förderung, Pädagogik? Egal was Sie schon immer mal fragen, besprechen, diskutieren wollten – jetzt ist Zeit und Raum dafür! Am „Time & Talk“-ConAct-Sprechtag stehen die verschiedenen Referent*innen von ConAct für Gedankenaustausch und Beratung zur Verfügung. Auf der Videoplattform „Zoom“ oder per Telefon können wir zusammenkommen und uns Ihrer Frage gemeinsam annehmen.

Wann? 17. Juni 2020

Reservieren Sie sich HIER einfach einen Zeit-Slot – wir freuen uns auf Sie!


Webinar: #Followerpower – Öffentlichkeitsarbeit für Austauschprojekte

Ein deutsch-israelisches Begegnungsprojekt bringt den Teilnehmern beeindruckende Erfahrungen. Aber wie erfahren andere, dass Ihr Projekt existiert? Rebecca Görmann, Öffentlichkeitsreferentin bei ConAct, gibt Ihnen Tips für eine aktive Öffentlichkeitsarbeit. Denn wenn Sie nicht über Ihr Projekt sprechen, wird es niemand tun. Sie bestimmen, ob und wie Ihr Projekt gesehen wird. Junge Menschen und Fachkräfte freuen sich, wenn in einer Zeitung ein Bild oder ein Text erscheint, der ihre Arbeit wertschätzt. Es gibt ihnen Respekt und Sicherheit; Sie fühlen sich motiviert, ihre Arbeit fortzusetzen, was sich positiv auf ihr Engagement auswirken kann. Darüber hinaus können Presse- und PR-Arbeiten dazu beitragen, Ihrem Verein oder Ihrer Organisation ein bestimmtes Profil in der Öffentlichkeit zu verleihen.

Öffentlichkeitsarbeit findet dabei nicht mehr nur in den „klassischen“ Medien wie Zeitungen, Radio oder Fernsehen statt, sondern in einer Vielzahl von (Internet-)Medien. Natürlich erwartet niemand, dass Sie mit allen vertraut sind oder alle gleichzeit angehen. Die Nutzung von Instagram zum Beispiel ist für die Jugendlichen ganz natürlich. In diesem Bereich können Sie auf die Unterstützung Ihrer Teilnehmer*innen zählen – und so mehr und neue Möglichkeiten für deren Partizipation schaffen.

Um all das und noch viel mehr soll es in dem Webinar „#Followerpower“ gehen. Es ist für Einsteiger*innen konzipiert. Das Webinar läuft über die Video-Plattform „Zoom“ (auf deutschen Servern). Die Zugangsdaten verschicken wir separat nach Sichtung der Anmeldungen.

Wann? 5. Juni 2020, 10 Uhr

Die Veranstaltung fand bereits statt; die Anmeldung ist daher nicht mehr möglich.