ConAct - News

Deutsch-Israelisches Jugendwerk kommt!

Seit vielen Jahren ist die Schaffung eines Deutsch-Israelischen Jugendwerkes immer wieder im Gespräch – nun ist der Durchbruch geschafft: Auf den Deutsch-Israelischen Regierungskonsultationen 2018, die am 4. Oktober in Jerusalem stattfanden, haben die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Dr. Franziska Giffey und der israelische Erziehungsminister Naftali Bennett die Einrichtung eines Deutsch-Israelischen Jugendwerkes verabredet. „Die Verbindung zwischen Israel und Deutschland hat eine besondere Qualität. Wir haben uns auf die Gründung eines Deutsch-Israelischen Jugendwerkes verständigt, weil wir überzeugt sind, dass die Geschichte auch Auftrag für die Zukunft ist“, so lautet der einleitende Satz der Erklärung der Ministerin.

Seit mehr als 60 Jahren gibt es deutsch-israelische Jugendbegegnungen. Ein dichtes Geflecht von Projektpartnerschaften gestaltet mit mehr als 300 Austauschprojekten und rund 7.000 Teilnehmenden pro Jahr allein den außerschulischen Jugendaustausch. Im Jahr 2001 wurde ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch ins Leben gerufen, um den deutsch-israelischen Jugendaustausch zu stärken, zu begleiten, zu qualifizieren und gemeinsam mit den Akteur*innen der Austauschprojekte weiterzuentwickeln. Auf israelischer Seite wurde die Israel Youth Exchange Authority (IYEA) damit betraut, Partner für diese Arbeit zu sein. ConAct und die IYEA konnten seither mit mehr als 260 bilateralen Fachveranstaltungen rund 7.600 Fachkräfte und Gruppenleiter*innen im Austausch erreichen. Mehr als 120 neue deutsch-israelische Projektpartnerschaften für Austauschprojekte konnten ins Leben gerufen werden und seit 2004 konnten die Projektzahlen im deutsch-israelischen Jugendaustausch verdoppelt werden. Der deutsch-israelische Jugendaustausch ist eine Erfolgsgeschichte!

Nun scheint die Zeit reif, die bisher geleistete Arbeit bilateral noch besser aufzustellen, eine gemeinsame Struktur hierfür zu schaffen und den Austausch mit mehr finanziellen Mitteln auszustatten. Wir bei ConAct freuen uns, die unterstützende Arbeit für den deutsch-israelischen Jugendaustausch nun in den Dienst eines neu entstehenden Deutsch-Israelischen Jugendwerkes zu stellen!

Die komplette Pressemitteilung „Vereinbarung zur Gründung eines Deutsch-Israelischen Jugendwerkes“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finden Sie hier.

Ein Interview mit Christine Mähler, Leitung von ConAct, zur Verabredung der Gründung eines Deutsch-Israelischen Jugendwerks finde Sie hier.