Geschichte, Politik und Kultur Israels – Pädagogische Handreichungen

Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus e.V. (Hg.): Planspiel zur Staatsgründung Israels

in: Pädagogische Konzepte gegen Antisemitismus in der Einwanderungsgesellschaft, Berlin 2006, S. 42–56

Das Planspiel bietet die Möglichkeit zur interaktiven Auseinandersetzung mit der Staatsgründung Israels, einem Thema, das wichtig für ein reflektiertes und grundlegendes Verständnis des Nahostkonfliktes ist. Durch die interaktive Partizipation der Beteiligten wird ein komplexes Thema nachvollziehbar dargestellt. Wissen wird zugänglich gemacht, indem durch ein Quiz oder das Simulieren einer Konferenz die Beteiligung jedes Einzelnen vorausgesetzt wird. Die Teilnehmer*innen werden selbst Teil der Kontroverse und sollen nachvollziehen, wie komplex die Situation um die Staatsgründung Israels war und welche Bedeutung sie auch heute noch hat. Durch die Reflexion der verschiedenen Positionen der Akteur*innen sollen Gut-Böse-Schemata in Frage gestellt und aufgelöst werden. Bei Zielgruppen mit wenig Vorwissen wäre es empfehlenswert, noch weitere Informationen zur Staatsgründung Israels bzw. zum Nahostkonflikt hinzuzuziehen, damit die Positionen der Rollenspielvorgaben hinreichend erschlossen werden können. Die Handreichung der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus ist leider vergriffen, jedoch weiterhin online verfügbar.