Veranstaltungsarchiv

Vertiefte Einblicke in die Vielfalt der jungen Gesellschaft Israels: Studienreise der Bundeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit ConAct

Wie unterscheiden sich gesellschaftliche und politische Zukunftsvisionen säkularer und religiöser junger Israelis? Welche Vorstellungen von ihrer Zukunft haben junge Menschen in Israel angesichts des nicht enden wollenden Konflikts mit den Palästinensern? Welche Identität können junge Palästinenser mit israelischem Pass im jüdischen Staat finden? Wie wird Deutschland, wie wird Europa von jungen Israelis wahrgenommen?

Diese und andere Fragen stellten 24 junge Multiplikator/innen aus Jugendarbeit, Schule und Journalismus während der 10-tägigen Studienreise. Sie führten Gespräche mit überwiegend jüngeren Menschen aus verschiedensten Lebens- und Gesellschaftskontexten in Israel und lernten praktische jüdische und arabische Projekte für und mit Jugendlichen kennen. Die Möglichkeit, inhaltliche Anregungen für bestehende oder neue deutsch-israelische Kooperationen zu gewinnen, wurde dabei nachhaltig genutzt.

Wir danken der Bundeszentrale für politische Bildung für diese gelungene Kooperation und freuen uns auf ein nächstes gemeinsames Projekt dieser Art.