Veranstaltungsarchiv

Treffen deutsch-israelischer Partnerstädte in Israel

Am 11. und 12. November 2012 fand in Jerusalem die deutsch-israelische Partnerstädte-Konferenz „In Freundschaft verbundene Städte“ der Union of Local Authorities in Israel (ULAI) statt. Rund 400 Personen aus Deutschland und Israel - Bürgermeister/innen, Mitarbeiter/innen der Kommunen und Städtepartnerschaftsvereine sowie Ehrenamtliche, die sich für die deutsch-israelischen Beziehungen engagieren - nahmen an der Veranstaltung teil, die u.a. von Präsident Shimon Peres eröffnet wurde. Am Runden Tisch zum Thema „Stärkung der Städte durch die Jugend“ war ConAct stellvertrend für das breite Spekturm der Jugendkontakte neben Bürgermeistern und jungen Abgeordneten vertreten. Die Diskussion drehte sich um die politische Partizipation junger Menschen in beiden Ländern, um die gesellschaftliche Teilhabe aller Gruppen und um die deutsch-israelischen Jugendkontakte. Von deutscher Seite wurde der große Stellenwert von Erfahrungen in deutsch-israelischen Jugendbegegnungen betont: Sie haben Einfluss auf das weitere Engagement junger Menschen und sensibilisieren für Aktivitäten gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus, so die geäußerte Wahrnehmung. Seitens ConAct nahm Barbara Kraemer an der Diskussion teil und gab Einblicke in Geschichte, Gegenwart und zukünftige mögliche Herausforderungen im deutsch-israelischen Jugendaustausch. Am Ende der Konferenz wurde von israelischer und deutscher Seite eine Abschlusserklärung zur Partizipation von jungen Menschen unterzeichnet. Das Dokument finden Sie hier (PDF).