Veranstaltungsarchiv

Israel - Nah im Osten ... deutschlandweit unterwegs! Eindrücke der ConAct-Lesereise

„Israel – Nah im Osten …deutschlandweit unterwegs!“ Unter diesem Motto ist ConAct seit Mitte Mai auf Lesereise, um das neu erschienene Buch „Israel – Nah im Osten“ einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Anlässlich des 10-jährigen Bestehens von ConAct finden die Lesungen an 10 Orten in Deutschland statt. 

Zusammen mit den Autoren Judith Seitz und Itay Lotem sowie Jugendlichen aus Israel und Deutschland, die an der Entstehung des Buches mitgewirkt haben, reisten wir auf Einladung der jeweiligen Kooperationspartner vor Ort bereits an sieben verschiedene Städte -  deutschlandweit. Gelesen wurden Passagen aus dem Buch, die von amüsanten und bemerkenswerten Momenten in Jugendbegegnungen handeln, von den unterschiedlichen Lebenswelten in Israel und dem deutsch-israelischen Verhältnis heute. Besonders bereichernd jedoch waren die vielen interessanten Gespräche und Erfahrungsaustausche im Anschluss an die Lesungen. 

Der feierliche Auftakt der Lesereise fand am 19. Mai 2011. in der Landesvertretung Sachsen-Anhalt in Berlin, statt. Die israelerfahrene Journalistin Dr. Sylke Tempel moderierte den Abend auf unterhaltsame Weise und bezog auch das buntgemischte Publikum in die Diskussion ein. 

Vor rund 80 Zuhörern lasen wir dann im Historischen Ratssaal in Speyer (23.05.), in Frankfurt am Main (24.05.) waren wir zu Gast in der Jugendbegegnungsstätte Anne Frank und in Celle (30.05.) stellten wir das Buch in der stimmungsvoller Atmosphäre der Alten Synagoge vor. Die nächsten Lesungen führten uns nach Salzgitter (14.06.), wo sich ein intensives Gespräch an die Lesung anschloss, ein israelisches Buffet mit Humus und Falafel gab es nach der Lesung in Georgsmarienhütte (15.06.) und in Ahaus (16.06.) fand die Buchvorstellung in familiärer Atmosphäre im Jugendzentrum der Kirchengemeinde statt. 

Den Abschluss der Lesereise bildeten die Lesungen in München (04.07.), wo wir das Buch im EineWeltHaus vorstellten, in Röbel (06.07.), wo wir unter freiem Himmel lesen konnten und in Wittenberg (07.07.), wo wir im Anschluss an die Lesung das gelungene Finale der Lesereise feierten. 

So verschieden wie die Orte und Kooperationspartner sind, so unterschiedlich waren auch die Lesungen. Mit der einen Gemeinsamkeit: Alle waren sie auf ihre Weise gut gelungen und das anschließende Gespräch mit dem Publikum war interessant und anregend. 
An dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlichst für die guten Kooperationen bedanken!