Veranstaltungsarchiv

Gemischter Fachausschuss tagte in Heidelberg – Mehr als 320 Projekte zur Förderung im Jahr 2010 vorgeschlagen

Zur jährlichen Sitzung des Gemischten Fachausschusses für den deutsch-israelischen Jugendaustausch vom 07. – 10. Dezember 2009 kamen 15 Vertreter/innen aus dem Feld der deutsch-israelischen Jugendkontakte in Heidelberg zusammen. Vertreter/innen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend waren dabei ebenso vertreten wie Repräsentant/innen der Trägerlandschaft aus Deutschland und Israel.

Auf der Tagesordnung standen zum einen aktuelle Fragestellungen der Jugendpolitik in beiden Ländern und zum anderen neue Entwicklungen im Feld des deutsch-israelischen Jugend- und Fachkräfteaustausches. Hierbei wurden die unterstützende und vernetzende Arbeit von ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch in Zusammenarbeit mit dem Israel Youth Exchange Council im Jahr 2009 gewürdigt und gemeinsame Planungen für 2010 bestätigt. Inhaltlich beschäftigte sich der Fachausschuss erneut mit Fragen der multikulturellen Gesellschaften in beiden Ländern, auf dieser Sitzung im Schwerpunkt mit jüdischem Leben und der Integration jüdischer Einwanderer/innen in Deutschland.

Erfreut wurde zur Kenntnis genommen, dass das Feld deutsch-israelischer Austauschkontakte mit einer zunehmenden Zahl an involvierten Partnern und an geplanten Jugend- und Fachkräfteprogrammen weiter wächst. Für das Jahr 2010 empfahl das bilaterale Gremium, mehr als 320 Projekte in die Förderung aufzunehmen. 

Das bilateral unterzeichnete Protokoll der Sitzung finden Sie hier: