ConAct - Termine

Living Diversity in Education

Datum: 11.09.2017 bis 15.09.2017
Ort: Leipzig (Deutschland)

Fachseminar zu diversitätsbewussten Bildungsansätzen in Deutschland und Israel

Das gesellschaftliche Bewusstsein für individuelle Unterschiede und Eigenschaften wird erst dann weit verbreitet sein, wenn auch die Bildungsarbeit noch stärker als bisher mit diversitätsbewussten Bildungsansätzen arbeitet.

Vom 11. bis 15. September 2017 wird ConAct als Teil des fortlaufenden Projekts „Living Diversity in Germany and Israel – Challenges and Perspectives for Education and Youth Exchange“ ein bilaterales Fachseminar in Leipzig anbieten. Dieses ermöglicht einen vergleichenden Einblick in verschiedene etablierte Ansätze der diversitätsbewussten Bildungsarbeit, darunter auch solche, die sich beispielsweise mit Demokratieerziehung oder Antidiskriminierungsarbeit beschäftigen. Das Seminar richtet sich an Fachkräfte der außerschulischen Bildungsarbeit ‎in Deutschland und Israel sowie an Fachkräfte Deutsch-Israelischer Austauschprogramme.

In den drei Haupttagen des Seminars werden die Konzepte von Anti Bias, Social Justice und Betzavta/Mehr als eine Demokratie intensiv vorgestellt und ausgewählte Methoden dieser Ansätze erprobt. Die Anwendung erfolgt dabei auf eine Breite von Themen aus dem Spektrum diversitätsbewusster Bildung: Es wird um intersektionale Ansätze in der Betrachtung von Diskriminierungsformen gehen, um demokratische Aushandlungsprozesse in vielfältigen Gesellschaften, um den Umgang mit sozialen Konflikten und auch um Empowerment von marginalisierten Gruppen.

Die Anmeldung zum Seminar erfolgt bis zum 30. August 2017 über das folgende Online-Formular: Hier anmelden!

Die Teilnahmegebühr von 100 Euro umfasst die komplette Verpflegung, Unterkunft und Tagungskosten. Fahrtkosten (2. Klasse Deutsche Bahn oder Kilometerpauschale) können im Nachhinein erstattet werden. Unterkunft und Tagungsort befinden sich im Lindner Hotel Leipzig, Hans-Driesch-Str. 27, 04179 Leipzig. Das Hotel ist barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderungen.

Achtung: Für öffentlich Bedienstete gelten abweichende Regelungen: Da eine Finanzierung aus KJP-Mitteln nicht möglich ist, gilt für sie die reduzierte Teilnahmegebühr von 50 Euro. Übernachtung/Frühstück und Fahrtkosten müssen in diesem Fall selbst getragen werden bzw. über den Arbeitgeber abgerechnet werden. Sollte eine Unterbringung am Tagungsort gewünscht sein, so sind dafür bereits Hotelkapazitäten reserviert. Für Rückfragen diesbezüglich stehen wir gern zur Verfügung.

Das Seminar ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Israel Youth Exchange Authority und wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.