ConAct - News

Neue Partnerschaften im Deutsch-Israelischen Jugendaustausch – New Con-T-Acts Match-Making-Seminar 2018

ConAct lädt Träger und Organisationen aus Deutschland ein, in die deutsch-israelische Austauscharbeit einzusteigen.

Neue Partnerschaften im Jugendaustausch zwischen Deutschland und Israel aufbauen – das ist ein wichtiges Anliegen von ConAct!

Im Prozess des Aufbaus neuer Partnerschaften für den deutsch-israelischen Jugend- und Fachkräfteaustausch laden wir interessierte Träger und Organisationen ein, in Austauschprojekte mit Israel einzusteigen. Haben Sie selbst Interesse oder haben Sie Ideen, welche Träger in Ihrem Bundesland/aus Ihrem Verband hieran womöglich Interesse haben könnten, aber bisher noch nicht dabei sind?

ConAct und die Israel Youth Exchange Authority (IYEA) laden zum New Con-T-Acts Match-Making-Seminar 2018 ein, einem Programm zum Aufbau neuer Partnerschaften zwischen deutschen und israelischen Organisationen/Trägern der Jugendhilfe und Bildungsarbeit: Im Rahmen des zweiteiligen Seminars werden die im Vorfeld aufgrund angegebener Wünsche der Träger bereits „verkuppelten“ deutschen und israelischen Partnerorganisationen zusammengebracht. Mit dem Seminar soll zum einen die Gelegenheit gegeben werden, die Partner des jeweils anderen Landes persönlich und vor Ort kennenzulernen. Zum anderen soll mit Unterstützung von ConAct und der IYEA die Planung von konkreten Begegnungsprojekten für das nächste Jahr erleichtert werden – durch Hinweise zu Inhalten, Finanzierung und pädagogischer Gestaltung der Programme.

Die Termine für das Seminar 2018:

  • 17. März 2018 Vorbereitungstreffen für die deutschen Teilnehmenden in Berlin
  • 18. bis 23. März 2018 in Israel
  • 03. bis 08. Juni 2018 in Deutschland

Teilnehmen kann jeweils eine verantwortliche und entscheidungsbefugte Person der deutschen und israelischen Organisationen.

Seminarsprache

Das Seminar wird auf Englisch stattfinden.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt insgesamt 300 Euro und beinhaltet Unterkunft, Verpflegung, Programmkosten und Transportkosten. Hinzu kommt die Übernahme der Kosten für Übernachtung und Verpflegung des israelischen Partners während des Besuchs vor Ort bei der deutschen Partnerorganisation während des Seminarteils in Deutschland (je nach Absprache 1 oder 2 Nächte).

Achtung: Für öffentlich Bedienstete gelten abweichende Regelungen. Da eine Finanzierung der Teilnahme für öffentlich Bedienstete aus KJP-Mitteln nicht möglich ist, gilt für sie die reduzierte Teilnahmegebühr von 30 Euro. Übernachtung/Frühstück und Fahrtkosten in Deutschland sowie Hin- und Rückflug nach Israel müssen in diesem Fall selbst getragen werden bzw. über den Arbeitgeber abgerechnet werden. Alle Buchungen (Flug und Unterkunft) werden von ConAct vorgenommen und im Anschluss abgerechnet bzw. von ConAct in Rechnung gestellt. Für Rückfragen diesbezüglich stehen wir gern zur Verfügung.

Kennen Sie Träger, die neue deutsch-israelische Austausch-Kontakte knüpfen möchten? Wir würden uns freuen, wenn Sie auf dieses Angebot aufmerksam machen. Wir nehmen jederzeit Interessensbekundungen für das Seminar entgegen. Unsere pädagogische Mitarbeiterin Christin Henke steht für alle Fragen zum Match-Making-Seminar gerne zur Verfügung: Christin.Henke[at]ConAct-org.de; Tel.: 03491 4202-66.