Service-Box

Länderinfo >>
Links >>
Sicherheitshinweise >>

Israel individuell

Lust auf einen Freiwilligendienst in Israel, dort zu studieren oder einen Hebräisch-Sprachkurs zu machen?
mehr >>
gefördert durch:

Sprachkurse

Sprache bewirkt Verstehen...

Hebräisch oder Arabisch zu lernen erscheint zunächst nicht nahe liegend - in Israel kommt man auch mit Englisch gut zurecht. Wer jedoch Feinheiten, Zwischentöne und Atmosphäre der Kultur und des Lebens in Israel wahrnehmen und verstehen möchte, gewinnt den Zugang über die vorherrschenden Sprachen im Land: Hebräisch ist die erste und Arabisch die zweite offizielle Amtssprache in Israel. Hebräisch wird in allen Teilen der Bevölkerung gesprochen, die arabisch sprechende Bevölkerung macht etwa ein Fünftel der israelischen Bevölkerung aus.

Möglichkeiten, Kontaktadressen und Sprachkurse in Deutschland und Israel sind hier zusammengestellt.

Übersicht als Download im PDF-Format


1 Sprachkurse Hebräisch (Neuhebräisch)

1.1 Sprachkurse in Israel

1.1.1 Sprachkurse an Universitäten

University of Haifa

Die University of Haifa bietet jedes Jahr im Sommersemester einen Intensiv-Hochschulkurs für Student/innen an. Dieser Kurs beinhaltet ein intensives Sprachprogramm. Neben dem Lernen an der Universität steht auch die Erkundung des Landes durch Wochenendausflüge auf dem Plan.
Bewerben können sich alle Student/innen ab 18 Jahren.
Neben dem Sommersemesterkurs gibt es auch das Angebot, für ein Jahr oder ein Semester an der Universität in Haifa zu studieren.

weitere Informationen:

University of Haifa
Department of Overseas Studies
31905 Haifa
Tel:   00972-4-8240 766 oder -717
Fax:  00972-4-8240 391
E-mail:

http://www.uhaifa.org

Ben Gurion Universität, Beer Sheva

Die Ben Gurion Universität in Beer Sheva, Israel, bietet jedes Jahr im Sommersemester einen Hochschulferienkurs für Student/innen an.
Neben dem Hebräischkurs stehen Lehrveranstaltungen für Jüdische Studien und Israelwissenschaften auf dem Plan. Ebenfalls gibt es zahlreiche Freizeitangebote sowie Exkursionen zur Auswahl.
Der Sprachkurs wird in 6 verschiedenen Lernniveaus angeboten.

weitere Informationen:

Ben Gurion University
CISP (Zentrum für Int. Studentenaustausch)
David Rubenstein (deutscher Programm-Koordinator)
P.O. Box 653
84105 Beer Sheva
Tel:   00972-8-6461144
Fax:  00972-8-6472948
E-mail:

http://www.bgu.ac.il/zis

Hebrew University, Jerusalem

Die Rothberg International School in Jerusalem bietet jedes Jahr im Sommersemester Hochschulkurse an. Inhalte der Kurse sind neben dem Erlernen der hebräischen Sprache ebenfalls die Auseinandersetzung mit der Geschichte, der Gegenwart und der Zukunft des Landes Israel. Die Facetten reichen dabei von der Bibel bis hin zu moderner hebräischer Literatur, von der jüdischen Geschichte bis hin zum modernen arabischen Nationalismus.
Die Kurse werden in Englisch gehalten.
Neben dem Unterricht werden zahlreiche Aktivitäten und Ausflüge angeboten, so dass die Teilnehmer/innen auch aktiv das Land und die Kultur kennen lernen.

weitere Informationen:


The Hebrew University of Jerusalem
Rothberg International School
Boyar Building, Mount Scopus
Tel: 00972-2-588 2600
Fax: 00972-2-588 7078
E-mail: oder

http://overseas.huji.ac.il/hebrew.php

Tel Aviv University

Die Lowy School for Overseas Students in Tel Aviv ist Teil der Tel Aviv University und bietet jedes Jahr im Sommersemester einen Hochschulferienkurs für Student/innen an.
Die hebräische Sprache soll auf experimentelle Weise erlernt werden. Das Besichtigen von speziellen Stätten, das Lesen israelischer Literatur, das Betrachten israelischer Filme sowie das Leben auf dem Campus spielt daher eine große Rolle.
Um die Sprache konkret mit dem Land in Verbindung bringen zu können, wird Wert darauf gelegt, die historischen, kulturellen und zeitgenössischen Seiten des Landes Israel aufzuzeigen.

weitere Informationen:

Tel Aviv University
The Lowy School for Overseas Students
The Hebrew Studies Unit
Student Dormitories, Building. B
69978 Ramat Aviv
Tel: 00972-3-640 8639
Fax: 00972-3-640 9582
E-mail:

http://www.tau.ac.il/overseas

1.1.2 Weitere Möglichkeiten für Sprachkurse in Israel

Hebräisch lernen und Israel entdecken in Haifa

Ehrlich-Reisen bietet regelmäßig eine Sprachreise nach Israel an. Ziel ist es, die Sprache des Landes (Hebräisch) intensiv zu erlernen und zugleich Land, Leute und Kultur kennen zu lernen. Der Sprachkurs findet im Institut Beit Ruthenberg an 5 Tagen in der Woche statt. Er umfasst insgesamt 75 Stunden Unterricht.

weitere Informationen und Anmeldung:

Yoram Ehrlich Reisen
Kirchgasse 6
66117 Saarbrücken
Tel: (0681) 585 360
E-mail:

http://www.mein-israel.de

Ulpan Akiva, Netanya

Ulpan Akiva ist eine Schule für hebräische Sprache. Hebräisch wird dort als lebendige Sprache gelehrt. Der Hebräisch-Unterricht erfolgt täglich jeweils 4 - 5 Stunden. Neben dem Sprachkurs beinhaltet die Teilnahme an dem Kurs Bibelstunde, jüdische Geschichte, hebräische Literatur, Politik, kulturelle Veranstaltungen mit Folklore und Gespräche mit Einheimischen. Ebenfalls werden Ausflüge zu archäologischen Stätten oder anderen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung organisiert.
Die Schule befindet sich im Green-Beach-Hotel bei Netanya und verfügt über zahlreiche Freizeitangebote.

weitere Informationen:

Ulpan Akiva
International Hebrew Study Centre
P.O.B. 256
42100 Netanya
Tel: (053) 523 12/3

Sprachkurse in Kibbuzim

Viele Kibbuzim bieten Kurse für 50 Dollar an, unter der Voraussetzung, dass der /die Teilnehmer/in halbe Tage im Kibbuz mitarbeitet.
Die Kurse dauern fünfeinhalb Monate und sind Juden zwischen 17 bis 35 Jahren zugänglich. Die Student/innen müssen körperlich in der Lage sein zu arbeiten.

weitere Informationen:

Tel Aviv
The Ulpanim`s Kibbutzim Department
The Jewish Agency
12 Rehov Kaplan
Tel: (03) 258311

1.1.3 Stipendien für Sprachkurse

Stipendien der Israelischen Botschaft für Studierende

Der Staat Israel bietet für deutsche Studierende verschiedener Fachrichtungen Stipendien an israelischen Universitäten an.

Bewerbungsvoraussetzung:

  • Bewerben können sich deutsche Staatsangehörige im Hauptstudium mit überdurchschnittlichen Studienleistungen.
  • Altersgrenze 35 Jahre
  • hervorragende Englischkenntnisse und die Bereitschaft, Hebräischkenntnisse im Rahmen des Stipendiums zu erwerben
  • Empfehlungsschreiben zweier deutscher Universitätsprofessoren auf Englisch
  • Vorlage eines sorgfältig geplanten Studien- bzw. Forschungsvorhabens auf Englisch
  •  gegebenenfalls schriftliche Bestätigung eines/r israelischen Dozent/in, die Betreuung für die Zeit des Stipendiums zu übernehmen
  • beglaubigte Diploma/Zeugnisse
Anträge müssen in dreifacher Ausführung mit dem Vermerk "Stipendien des Staates Israel", in englischer Sprache, an die Botschaft des Staates Israel gestellt werden.

weitere Informationen:

Botschaft des Staates Israel
Kulturabteilung
Auguste-Viktoria-Straße 74/76
14193 Berlin
E-mail:

http://berlin.mfa.gov.il

1.2 Sprachkurse in Deutschland:

Sprach- und Kulturbörse Berlin

Die Sprach- und Kulturbörse der TU Berlin bietet fortlaufend Sprachkurse in Hebräisch an.
Ein Einstufungstest entscheidet, in welche Kategorie man eingeordnet wird.
Die Kursanmeldung erfolgt im Büro der Sprach- und Kulturbörse.

weitere Informationen:

SKB Büro
Raum 14 17
Ernst-Reuter Platz 7
10587 Berlin
www.skb.tub-fk1.de

Jüdische Volkshochschule Berlin

Die Jüdische Volkshochschule Berlin bietet Sprachkurse in verschiedenen Kategorien an. Das Programm ist in Trimester unterteilt, die Anmeldung erfolgt im Jüdischen Gemeindehaus.

weitere Informationen:

Jüdische Volkshochschule
Fasanenstraße 79-80
10623 Berlin
www.jvhs.de

Sprachkurse an Universitäten

Die Theologischen Fakultäten der Universitäten bieten jedes Semester Sprachkurse für Student/innen an.
Die Sprachkurse werden in erster Linie für Student/innen der jeweiligen Universität angeboten. Bei freien Plätzen sind diese Sprachkurse auch für die Öffentlichkeit zugänglich.
Anfragen können jederzeit bei der jeweiligen Universität eingereicht werden.

weitere Informationen:
  1. Universität Düsseldorf
    Heinrich Heine Universität Düsseldorf
    Universitätsstraße 1
    40225 Düsseldorf
    Tel: 0211/81 14292
    Fax: 0211/81 12027
    E-mail:
    www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/jiddisch

  2. Universität Nürnberg-Erlangen
    Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
    Schlossplatz 4
    91054 Erlangen
    Tel: 09131/85-0
    Fax: 09131/85 22131
    www.uni-erlangen.de

  3. Universität Freiburg
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    Kollegiengebäude III
    Werthmannplatz 3
    79085 Freiburg i. Br.
    E-mail:
    www.orient.uni-freiburg.de

  4. Universität Köln
    Universität zu Köln - Martin-Buber-Institut für Judaistik
    Kerpener Straße 4
    50923 Köln
    Tel.: 0221/470 2989
    Fax: 0221/470 5065
    E-mail:
    www.uni-koeln.de/phil-fak/juda/

  5. Universität Potsdam
    Fachschaft Jüdische Studien
    Universität Potsdam
    Am neuen Palais 10
    14469 Potsdam
    Tel: 0331/977 1697
    E-mail:
    www.stud.uni-potsdam.de/~fsrjued

  6. Universität Heidelberg
    Hochschule für Jüdische Studien
    Friedrichstraße 9
    69117 Heidelberg
    Tel.: 06221/43851-0
    Fax: 06221/43851-29
    E-mail:
    www.hjs.uni-heidelberg.de

  7. Universität München
    Abteilung für Jüdische Geschichte und Kultur
    Am Historischen Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität
    Prof. Dr. Michael Brenner
    Geschwister Scholl-Platz 1
    80539 München
    Tel.: 089/2180-5570
    Fax: 089/2180-5666
    E-mail:
    www.geschichte.uni-muenchen.de/jgk/

  8. Universität Greifswald
    Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald
    Theologische Fakultät
    Am Rubenowplatz 2-3
    17487 Greifswald
    Tel: 3834/86 2508
    E-mail:
    www.uni-greifswald.de

  9. Universität Leipzig
    Forschungsstelle Judentum
    Otto-Schill-Str.2
    04109 Leipzig
    Tel: 0341/9735414
    Fax: 0341/9735419
    E-mail:
    www.uni-leipzig.de/~judaica/judaica.htm

  10. Universität Berlin
    Freie Universität Berlin
    Institut für Judaistik
    Schwendenerstr.27
    14195 Berlin
    Tel.: 030/838 52002
    Fax: 030/838 52146
    E-mail:
    www.fu-berlin.de   
2 Sprachkurse Arabisch

2.1 Sprachkurse in Deutschland

Modern Arabic School (MAS), München

Die Modern Arabic School wurde 1992 von der Libanesin Alaf Carmen Mourad, zudem Fachlehrerin für Arabisch an bayerischen Gymnasien, in München gegründet.
Die Modern Arabic School versteht sich nicht nur als Sprachinstitut, sondern auch als Mittler zwischen libanesischer, orientalischer und deutscher Kultur.
Neben den Sprachkursen veranstaltet Mourad regelmäßige kulturelle Veranstaltungen, um durch Musik, Tanz und Poesie auch hierzulande die Faszination und den Zauber von arabischer Sprache und Kunst zu vermitteln.
Es finden im ganzen Jahr fortlaufende Sprachkurse für Anfänger und Fortgeschrittene statt. Zusätzlich bietet die Modern Arabic School Konversations- und Wochenendkurse an.

weitere Informationen:

Modern Arabic School
Elisabethstr 91
Office 416
80797 München
Tel./Fax: 89-1292241
E-mail:

USRATI Sprachinstitut für Arabisch, München

Das USRATI Sprachinstitut in München ist ein Sprachinstitut, dass sich auf die Vermittlung der modernen arabischen Sprache spezialisiert hat.
Neben den Kursen für Anfänger und Fortgeschrittene werden Einzelunterricht, Schnellkurse, Firmenkurse und Wochenendseminare angeboten.
Besonderer Wert wird auf die Übung der Sprachfertigkeit in Alltagssituationen durch spontane Gespräche und ungezwungene Diskussionen gelegt.

weitere Informationen:

Dr. Nabil Osman
Situliststraße 46
80939 München
Tel: 089/ 5328848
Fax:089/ 531429
E-mail:

Landesspracheninstitut Nordrhein-Westfalen, Bochum

Das Arabicum wurde 1985 gegründet und ist Teil des Landesspracheninstituts Nordrhein-Westfalen. Das Landsspracheninstitut NRW ist seit über 30 Jahren in Bochum tätig. Seine Kernkompetenz ist die Vermittlung von praktisch einsetzbaren, kommunikativen Fertigkeiten in einem möglichst kurzen Zeitraum.
Die Kurse finden fortlaufend das ganze Jahr hinweg statt.

weitere Informationen:

Landesspracheninstitut Nordrhein-Westfalen
Humboldtstr.59-63
44787 Bochum
Tel.:0234/ 6874-311
Fax: 0234/ 6874-190
E-mail:

Universität Ulm

Das Zentrum für Sprachen und Philologie der Universität Ulm bietet Kurse in Arabisch für Anfänger/innen an.
Der Kurs bietet eine Einführung in das moderne Hocharabisch unter besonderer Berücksichtigung der ägyptischen Variante.

Auskünfte erteilt:

www.zsp.uni-ulm.de

Sprach- und Kulturbörse Berlin

Die Sprach- und Kulturbörse der TU Berlin bietet fortlaufend Sprachkurse in Arabisch an.
Ein Einstufungstest entscheidet, in welche Kategorie man eingeordnet wird.
Die Kursanmeldung erfolgt im Büro der Sprach- und Kulturbörse.

weitere Informationen:

SKB Büro
Raum 14 17
Ernst-Reuter Platz 7
10587 Berlin
www.skb.tub-fk1.de

© ConAct - 03/2004